Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
www.fotos-aus-der-luft.de
Navigation
Gemeinde 
Nordstemmen

Amtliche Bekanntmachung

der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

B1, Ortsumgehung Burgstemmen / Mahlerten 

Biotoptypen und faunistische Erfassung (Brutvögel, Fledermäuse und Feldhamster)

Dulden von Vorarbeiten auf Grundstücken gemäß §16a Bundesfernstraßengesetz (FStrG)

Anlage: Übersichtskarte »Untersuchungsgebiet UVS

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr plant die Verlegung der Bundesstraße 1 im Bereich der Ortschaften Burgstemmen und Mahlerten.

Zur Erstellung einer Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) werden Kartierarbeiten (Biotoptypen, Brutvögel, Fledermäuse und Feldhamster) notwendig.

Das Untersuchungsgebiet ist aus der anliegenden Karte ersichtlich.

Zur Durchführung der Vorarbeiten müssen vorhandene Straßen und Wege befahren, sowie private Grundstücke begangen werden.

Diese Arbeiten werden Ende März beginnen und vorraussichtlich bis Ende Oktober andauern.

Durch die genannten Arbeiten wird noch keine Entscheidung über Art und Umfang der späteren Planung und Ausführung des Straßenausbaus getroffen.

Weitere Auskünfte erteilt während der Geschäftszeiten die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Göttinger Chaussee 76A, 30453 Hannover, Tel. 0511/3034-01.

Informationen zur Planung sind außerdem im Internet unter http://www.strassenbau.niedersachsen.de ersichtlich.

Da die genannten Arbeiten im Interesse der Allgemeinheit liegen, hat das Bundesfern-straßengesetz die Eigentümer und sonstigen Nutzungsberechtigten verpflichtet, sie zu dulden (§16a Bundesfernstraßengesetz). Flurschäden werden nach Möglichkeit vermieden. Sind sie jedoch eingetreten, so werden sie entsprechend §16a Abs.3 Bundesfernstraßengesetz entschädigt. Ebenso Wirtschaftserschwernisse.

Rechtsmittelbelehrung

Gegen diese Duldungsanordnung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht Hannover, Leonhardtstraße 15, 30175 Hannover, erhoben werden.

Die Klage ist gegen die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Göttinger Chaussee 76A, 30453 Hannover, zu richten.

Sie muss den Kläger, den Beklagten und den Streitgegenstand bezeichnen und soll einen bestimmten Antrag enthalten. Die zur Begründung der Klage dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben, sowie der angefochtene Verwaltungsakt beigefügt werden.

 

Im Auftrage        

gez. Gerrit Meyer

Kontakt

Bilder

Großes Bild anzeigen
Turnhalle, Sportplatz und Kindergarten in Adensen
Großes Bild anzeigen
Dorfplatz in Barnten
Großes Bild anzeigen
Altes Zollhaus in Burgstemmen
Großes Bild anzeigen
Ortseingang Groß Escherde
Großes Bild anzeigen
Dorfansicht Hallerburg
Großes Bild anzeigen
Ortschaft Heyersum
Großes Bild anzeigen
Klein Escherde
Großes Bild anzeigen
Fachwerkhaus in Mahlerten:
Großes Bild anzeigen
Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Eichen in Rössing
Großes Bild anzeigen
Bahnhof von Barnten
Großes Bild anzeigen
Bahnhof Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
www.fotos-aus-der-Luft.de: Quelle: www.fotos-aus-der-luft.de