Hilfsnavigation

Schatten
Blätter

Hauptnavigation

Inhalt

Hallerburg

 

„Unser Dorf hat Zukunft 2011„

 

Lage

Die Ortschaft Hallerburg befindet sich am östlichsten Rand der Gemeinde Nordstemmen und des Landreises Hildesheim. Am Fluss der Haller gelegen und der Blick auf die Marienburg machen den Ort sehr idyllisch.

Geografisch liegt Hallerburg verkehrsgünstig in der Nähe der Bundesstraße 3 und der Kreisstraße 505 Richtung Springe.

Hallerburg_Wegweiser

Geschichte

Die Hallerburg, die der Ortschaft ihren Namen gegeben hat, lag zwischen den heutigen Ortschaften Adensen und Alferde am linken Ufer der Haller. Durch den Ort und entlang der Burg führte damals jene Heerstraße, die von Hannover nach Göttingen verlief. Die ehemaligen Grafen von Hallermund hatten hier eine erstmalig urkundlich im Jahre 1255 erwähnte Vorburg und nutzten diese für Pfand- und Wegezoll. Die Burg war über lange Jahre Sitz der Herren von Adenoys und ging im Jahre 1411 an die Herzöge von Braunschweig und Lüneburg über. Als im 14. Jahrhundert der ehemalige Ort Bodensen verwüstet wurde, entstand nun das neue Dorf Hallerburg. Die Entstehung fällt auf die Zeit um 1360. Vor der Burg lagen wohl schon immer die sogenannten Vorwerke oder Meierhöfe der Burgherren. Um die Burg wurde in der Hildesheimer Stiftsfehde gekämpft, wobei diese leider vollständig zerstört und nicht wieder aufgebaut worden ist. Die Reste kann man unter dem Gras der Wiesen an der Kreisstraße noch erkennen.

Die Ortschaft und die Burg wurden urkundlich im Jahre 1255 erwähnt, so dass Hallerburg nun schon weit über 750 Jahre besteht.

Hallerburg_Stein

Hallerburg ist auch heute noch geprägt von bäuerlichen Strukturen und weist weiterhin viele aktive Hofstellen auf. Die eigentliche Erweiterung des Ortes setzte erst nach dem Krieg durch den Zuzug von „Flüchtlingen" ein. So waren im Ort vor dem Krieg nur knapp 100 Einwohner wohnhaft, aber durch die damalige Aufnahme wuchs der Ort mit „Neubürgern" kräftig an. Viele Menschen blieben dem Ort danach erhalten und fanden durch die Entstehung zahlreicher kleiner Baugebiete und einer innerörtlichen Bebauung eine neue Heimat.

Bei der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 entschloss sich der Ort Hallerburg der Einheitsgemeinde Nordstemmen anzuschließen.

Im Jahre 2008 wurde der Ort im Rahmen der Dorferneuerung durch die Sanierung von Dächern, Fassaden, alten Gebäuden und Plätzen erfolgreich verschönert.

Hallerburg_Schild

 

Wappen

Im heutigen Wappen der Ortschaft Hallerburg ist der Turm der „Hallerburg", die fünfblättrigen Rosen – das Schild- und Siegelzeichen der Grafschaft Hallermund – und der Fluss „Haller" dargestellt.

Wappen Hallerburg

 

Kirche

Mit der nahen Ortschaft Adensen gab es schon immer enge und partnerschaftliche Verbindungen. Kleine Kirchwege führten zur gemeinsam genutzten Kirche St. Dionysius und der gemeinschaftlichen Kirchengemeinde.

Kirche_Adensen

Der Ort heute

Auch heute ist der Ort, gerade durch seine Sackgassenlage, bei Familien und älteren Bürgern sehr beliebt – vielleicht durch die Ruhe und zum Teil südländische Beschaulichkeit.

  Hallerburg_Dorfansicht  Hallerburg_Bauernhof

Die Einwohnerzahl dieser kleinen Ortschaft beläuft sich glücklicherweise seit vielen Jahren auf ca. 130 Bürger.

 

Kindertagesstätte

Die engen Verbindungen zu Adensen drücken sich in der gemeinsamen DRK-Kindertagesstätte in Adensen aus.

Eingangsbereich_Kita_Adensen

 

Schule

Frontansicht der Grundschule Adensen

 

Feuerwehr

Auch die Feuerwehr wird gemeinsam mit der Ortschaft Adensen betrieben.

Feuerwehrhaus Adensen

 

Freizeitangebote

Die zahlreichen Vereine, die zum Teil auch überregional bekannt sind, haben ebenfalls den gemeinsamen Namen – Adensen-Hallerburg – und werden sowohl von Hallerburgern als auch von Adensener Bürgern abwechselnd geführt.

Seit über 25 Jahren befindet sich im Ort eine Bürgerinitiative der besonderen Art. Durch deren Engagement ist die Entstehung und Gestaltung von einem Spielplatz, von Buswartehäuschen, Sitzgelegenheiten und die Verschönerung des Ortes über einen sehr langen Zeitraum gelungen. Auch konnten durch die Gemeinschaft der Hallerburger in den vergangenen Jahren zahlreiche Straßen- und Weinfeste organisiert und durchgeführt werden.

Beliebt ist auch das in Hallerburg alljährlich stattfindende Osterfeuer der Adensener, hier können immer wieder alte Bekannte aus Nah und Fern begrüßt werden.


Leuchtturm