Hilfsnavigation

www.fotos-aus-der-luft.de
Navigation
Gemeinde 
Nordstemmen

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung "Dorf Barinthune" erfolgte im Jahr 1149. Das Wort bedeutet kahl, bloß und die Endsilbe tun = Zaun. Danach war Barnten eine Siedlung auf einer kahlen umzäunten Fläche. Im Jahr 1811 heißt das Dorf bereits Barenten. Als Vertreter eines Geschlechtes Theodorius de Barnethem wird es 1219 als Barnethem erwähnt. Zu diesem Geschlecht gehörte der Abt Heinrich von Barnten, von welchem die Ortschaft um 1400 wahrscheinlich ihren Namen erhalten hat. Im Jahre 1331 wird der Name Barnten erstmalig erwähnt.

Weil das Geschlecht Barnethem um 1500 ausgestorben war, konnte Barnten auf kein geschichtliches Wappen zurückgreifen. 


Zeitgeschichte Barnten - Zusammengetragene Dokumente von Ortsheimatpfleger Günter Schulz:

1)Zeittafel von Barnten - (PDF / 83 KB)
2)Ein Rundgang durch Barnten - (PDF / 1,8 MB)
3)Ein Spaziergang durch Barnten - (PDF / 1,1 MB)
4)Bilder aus Barnten - (PDF / 9,4 MB)
5)Barnten - Der Edelhof - (PDF / 733 KB)
6)Barnten und Umgebung von damals - (PDF / 2,4 MB)
7)Geschichte der FFW Barnten - (PDF / 1,1 MB)
8)Protokollbuch Kriegsverein Barnten - (PDF / 426 KB)
9)MTV Germania - (PDF / 897 KB)
10)MTV Barnten - Protokoll - (PDF / 777 KB)
11)Buchgeschichten von Barnten - (PDF / 464 KB)

Kontakt

Bilder

Großes Bild anzeigen
Turnhalle, Sportplatz und Kindergarten in Adensen
Großes Bild anzeigen
Dorfplatz in Barnten
Großes Bild anzeigen
Altes Zollhaus in Burgstemmen
Großes Bild anzeigen
Ortseingang Groß Escherde
Großes Bild anzeigen
Dorfansicht Hallerburg
Großes Bild anzeigen
Ortschaft Heyersum
Großes Bild anzeigen
Klein Escherde
Großes Bild anzeigen
Fachwerkhaus in Mahlerten:
Großes Bild anzeigen
Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Eichen in Rössing
Großes Bild anzeigen
Bahnhof von Barnten
Großes Bild anzeigen
Bahnhof Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
www.fotos-aus-der-Luft.de: Quelle: www.fotos-aus-der-luft.de