Hilfsnavigation

Kläranlage
Navigation
Gemeinde 
Nordstemmen

Kläranlage

Abwasserbetrieb der Gemeinde Nordstemmen

Allgemein

Das gesammelte Abwasser aus allen Ortschaften der Gemeinde Nordstemmen wird in der gemeindeeigenen Kläranlage gereinigt.

Geschichte / Entstehung

Die Kläranlage wurde Anfang der 80ziger Jahre erbaut und in Betrieb genommen.

In den Jahren 2009 und 2010 erfolgte eine umfassende Erweiterung mit dem Bau weiterer Becken (1 Belebungsbecken und 1 Nachklärbecken), Schlammsilo und Bio-P Becken (Becken zur Entfernung von Phosphorverbindungen).

Seit dieser Erweiterung bzw. Modernisierung hat die Kläranlage eine Ausbaugröße von 18.000 EW (Einwohnerwerten).

Reinigung des Abwassers

Das Abwasser wird in folgenden Stufen gereinigt:
  • Mechanisch
  • biologisch und
  • chemisch

1. Stufe - Mechanische Reinigung

In der ersten Stufe werden alle groben Verunreinigungen wie  größere Feststoffe, Sand, Fette und Öle entfernt.

2. Stufe - Biologische Reinigung

Die biologische Reinigung erfolgt in den Belebungsbecken und dem Bio-P-Becken. Organische Abwasserinhaltsstoffe werden durch die Mikroorganismen im sogenannten Belebtschlamm ab- bzw. umgebaut.

3. Stufe - Chemische Reinigung

Durch den Einsatz von Eisensalz werden im chemischen Verfahren Phosphatstoffe entfernt.

Weitere Maßnahmen 

Der so behandelte Belebtschlamm wird anschließend im Nachklärbecken zur Separation gebracht. Das bedeutet, dass er von dem weitestgehend gereinigten und klarem Abwasser getrennt wird.

Anschließend wird das gereinigte Abwasser aus den Nachklärbecken in die Leine geleitet.

Belebt- und Überschussschlamm

Der zurückgehaltene Belebtschlamm wird zu einem Teil wieder der biologischen Reinigung zugeführt und zum anderen Teil als Überschussschlamm entfernt.

Dieser kontinuierlich anfallende Überschussschlamm wird in Schlammsilos zwischengespeichert. In der Klärschlammtrockung, die erst 2008 in Betrieb genommen wurde, wird dieser Schlamm durch Abwärme der Biogasanlage und durch Sonneneinstrahlung (Solar) auf ein Minimum an Volumen getrocknet.

Er wird anschließend landwirtschaftlich verwertet.

Einsatzzeiten der Mitarbeiter

Um einen sicheren und störungsfreien Betrieb der Anlage, sowie des Kanalnetzes und der Pumpstationen zu gewährleisten, sind auf der Kläranlage drei Mitarbeiter und ein Auszubildender beschäftigt.

Durch den 24-Stunden Bereitschaftsdienst wird auch außerhalb der normalen Arbeitszeiten ein reibungsloser Betrieb gewährleistet.

Kontakt

Störungsdienst
Telefon: 05069 7117
klaerwerk@nordstemmen.de

Bilder

Großes Bild anzeigen
Kläranlage der Gemeinde Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Kläranlage
Großes Bild anzeigen
Sandfang der Kläranlage Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Belüfteter Langsandfang und Fettabscheidung der Kläranlage Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Kläranlage
Großes Bild anzeigen
Kläranlage
Großes Bild anzeigen
Nachklärbecken der Kläranlage Nordstemmen
Großes Bild anzeigen
Kläranlage
Großes Bild anzeigen
Kläranlage